Sie ging zum Supermarkt, um Lebensmittel zu kaufen, war jedoch schockiert, als sie dort ankam.

MENSCHEN

Eine 25-jährige Frau erlebte einen schrecklichen Einkaufs-Albtraum, als sie eine unerwartete Entdeckung machte.

In einem Supermarkt fand sie eine drei Meter lange Schlange auf einem Gewürzregal.

Die Dreistigkeit des Mädchens, das alle von dem „unerwünschten Kunden“ trennte, schockierte ebenfalls.

Während ihres Einkaufs sah die 25-Jährige eine drei Meter lange Python aus den Gewürzregalen eines Supermarkts in Sydney, Australien, herauskommen.

Die beängstigenden Bilder verbreiteten sich bereits im Internet und gewannen in den sozialen Medien an Popularität.

Die 25-Jährige, Helaina Alati, berichtete der BBC: „Ich drehte meinen Kopf und sah ihn 20 Zoll vor mir, er starrte mich an.“

Der Supermarkt liegt in einem Wohnviertel im Nordwesten von Sydney, umgeben von viel Grün. Es stellte sich heraus, dass die junge Dame, die die erstaunliche Entdeckung gemacht hatte, auch eine Schlangenexpertin ist.

Sie vermutete, dass es sich um eine Diamantpython handelte, eine massive, aber nicht tödliche Schlange.

„Er schaute mir direkt in die Augen“, sagte sie.

„Er schaute mir in die Augen, als wollte er sagen: ‚Kannst du mich bitte rausnehmen?'“, gestand Helaina.

Nachdem die junge Frau die Schlange schnell gefilmt hatte, informierte sie das Ladenpersonal.

Diese versprachen, ihr zu helfen, vorausgesetzt, sie gehe nach Hause und hole eine spezielle Schlangentasche.

Helaina kehrte mit der Tasche zurück, tippte die Schlange am Schwanz an, und sie verschwand sofort in der Tasche.

Artikel notieren